Conti Seafrigo Antwerp baut ein neues Tiefkühllagerhaus

Conti Seafrigo Antwerp baut ein neues Tiefkühllagerhaus

Das JV Conti Seafrigo Antwerp (CSA) hat eine Konzession am Nieuwe Westweg (in der Nähe des Bevrijdingsdok im Hafen von Antwerpen) erworben. Das Joint Venture zwischen der Conti-Lines Group und Seafrigo wird auf dem rund 6 Hektar großen Gelände ein nachhaltiges Tiefkühllagerhaus mit Platz für über 40.000 Paletten errichten. Diese Investition stärkt das Segment „Cold Chain“ im Port of Antwerp-Bruges weiter.

Maritimes Wachstum

Die Konzession wird der Standort für eine brandneue und hochmoderne Lebensmittellogistikplattform. Seafrigo Antwerp NV wird für den Betrieb, den Umschlag und die Lagerung einer breiten Palette von gekühlten und gefrorenen verderblichen Gütern zuständig sein. ​ Die Entwicklung eines Tiefkühllagers wird es der CSA-Allianz ermöglichen, ihr maritimes Netzwerk durch starke internationale Partnerschaften zu erweitern. Auch für das Kühlkettensegment in Antwerpen stellt das Lagerhaus einen wesentlichen Mehrwert dar, da die temperaturgeführten Lagerhäuser sehr gut ausgelastet sind und die Nachfrage auf dem Markt derzeit hoch ist.

Innovative Ambitionen

Das 25 Meter hohe Lagerhaus wird mit einem brandneuen IT-System ausgestattet, das - in Verbindung mit Inspektionen durch Drohnen - für eine höhere Gesamtsicherheit und Effizienz auf der Lagerfläche sorgen wird. Auch das Thema Nachhaltigkeit hat für die beteiligten Parteien hohe Priorität. Neben dem Einsatz von Sonnenkollektoren und Wärmepumpen wird auch der Einsatz von wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen erforscht. Außerdem wird geprüft, ob die Abwärme zur Beheizung der eigenen Gebäude genutzt werden kann. Darüber hinaus erfüllt das neue Gebäude die BREEAM-Grundsätze (Building Research Establishment Environmental Assessment Method) mit dem Prädikat "very good".

William Demoor, Vicepresident Kundenbeziehungen Port of Antwerp-Bruges: „Diese neue Investition wird einen großen Mehrwert für das Kühlkettensegment des Port of Antwerp-Bruges darstellen. Die Strategie von Antwerp Cold Stores Seafrigo steht mit ihren erklärten Nachhaltigkeitszielen voll und ganz im Einklang mit unserer eigenen langfristigen Vision.
Von links nach rechts: William Demoor (VP Customer Relations Port of Antwerp-Bruges), Tom Hautekiet (CCO Port of Antwerp-Bruges, Jacques Vandermeiren (CEO Port of Antwerp-Bruges, Eric Barbé (CEO Seafrigo Group) en Jean-Frédéric Brion (Executive Chairman Conti-Lines Group)
Von links nach rechts: William Demoor (VP Customer Relations Port of Antwerp-Bruges), Tom Hautekiet (CCO Port of Antwerp-Bruges, Jacques Vandermeiren (CEO Port of Antwerp-Bruges, Eric Barbé (CEO Seafrigo Group) en Jean-Frédéric Brion (Executive Chairman Conti-Lines Group)

 

Über Port of Antwerp-Bruges

Mit einem Gesamtumschlag von 289 Millionen Tonnen pro Jahr ist Port of Antwerp-Bruges eine wichtige Drehscheibe für den weltweiten Handel und die Industrie. Der Hafen ist ein wichtiges Bindeglied für den Umschlag von Containern, den Stückgutverkehr und den Umschlag von Fahrzeugen. Port of Antwerp-Bruges ist Sitz von 1.400 Unternehmen und beheimatet den größten integrierten Chemie-Cluster Europas. Der Hafen sorgt direkt und indirekt für insgesamt 164.000 Arbeitsplätze und eine Wertschöpfung von 21 Milliarden Euro.

Port of Antwerp-Bruges hat ein klares Ziel: Er soll der erste Hafen der Welt werden, der Wirtschaft, Menschen und Klima in Einklang bringt. Der Hafen möchte nicht nur seinen Wachstumskurs fortsetzen, sondern auch seine einzigartige Position als logistische, maritime und industrielle Plattform nutzen, um den Übergang zu einer kreislauforientierten und kohlenstoffarmen Wirtschaft anzuführen. Gemeinsam mit der Hafengemeinschaft, den Kunden und anderen Partnern sucht Port of Antwerp-Bruges aktiv nach innovativen Lösungen für eine nachhaltige Zukunft. Die Verantwortung für die Umwelt und damit auch für die Gesellschaft steht ganz oben auf der Tagesordnung.

Die Hafenstandorte Antwerpen und Zeebrügge werden von der Hafenbehörde Antwerpen-Brügge betrieben, einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung, mit der Stadt Antwerpen und der Stadt Brügge als Anteilseignerinnen. Das Hafenunternehmen beschäftigt 1.800 Mitarbeiter. Antwerpens Vize-Bürgermeisterin Annick De Ridder ist die Vorsitzende des Verwaltungsrats und Brügges Bürgermeister Dirk De Fauw ist Stellvertretender Vorsitzender. Jacques Vandermeiren ist CEO und Vorsitzender des Exekutivausschusses, der für das Tagesgeschäft zuständig ist.

www.portofantwerpbruges.com

Die Telefonnummer +32 492 15 41 39 ist nur für Presseanfragen vorgesehen. Für andere Fragen können Sie sich per E-Mail an [email protected] wenden.


Port of Antwerp-Bruges
Havenhuis
Zaha Hadidplein 1
2030 Antwerp
Belgium